Große Chance für Arbeitssuchende
Geschrieben am 02.01.2023

Wollen gemeinsam Menschen wieder an dne Arbeitsmarkt heranführen: (vorne v.li.) Tamara Grimm (Berufliches Ausbildungszentrum), Annalena Krieger (Aufwind), die Aufwind-Vorstände Hartmut Kleiber und Andrea Röth, Susanne Reiss (Aufwind), (hinten v.li.) Andreas Galle (Aufwind), Werraland Lebenswelten-Vorstand Georg Forchmann, Tanja Frommert (Berufliches Ausbildungszentrum) und Uwe Kümmel (Bereichsleiter Jobcenter Werra-Meißner). Foto: Winter

„Wir möchten Personen ansprechen, für die es sehr schwer ist, Arbeit zu finden“, sagt Hartmut Kleiber, Vorstand des Vereins Aufwind. Gemeinsam mit dem Beruflichen Ausbildungszentrum der Werraland Lebenswelten richten sich die Verantwortlichen besonders an Menschen, die bisher kaum oder nur schwer im Arbeitsleben angekommen sind. Dazu zählen seit längerem Arbeitslose, Arbeitssuchende und Menschen mit Migrationshintergrund.

„Genau diesen Personen möchten wir mit dem Projekt ,Heranführung an den Arbeitsmarkt‘ im Idealfall eine berufliche Zukunft ermöglichen“, sagt Tanja Frommert, Leitung des Beruflichen Ausbildungszentrums.

Für eine Teilnahme ist ein Bildungsschein des Jobcenters Werra-Meißner notwendig. Auch grundlegende Deutschkenntnisse sind erforderlich.

Das Besondere an dem neuen Projekt ist, dass auf jeden einzelnen Teilnehmer eingegangen wird. „Wir schauen, welche Stärken und Schwächen, aber auch welche Erwartungen und Wünsche vorhanden sind und bauen darauf dann die nächsten Schritte auf“, so Hartmut Kleiber.

„Wir wollen das Selbstvertrauen jedes Teilnehmers stärken und sie unter anderem mit einem gezielten Bewerbungstraining fit machen für zukünftige Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe“, so Tanja Frommert.

Die Teilnehmer werden dafür in verschiedenen Bereichen geschult. Dazu gehört das Herausarbeiten persönlicher Ziele genauso, wie eine betriebliche Lernphase sowie Praktika und auch das Üben von Vorstellungsgesprächen und das Erstellen einer Bewerbungsmappe. Auch der Umgang mit Stress und wie man Konflikte lösen kann, ist Inhalt des neuen Projekts.

„Wir holen jeden Einzelnen dort ab, wo er gerade steht und bieten ihm ein großes Paket an Möglichkeiten, um gut vorbereitet auf die Arbeitswelt zu sein“, so Hartmut Kleiber.

Sowohl der Verein Aufwind als auch die Werraland Lebenswelten sind seit Jahrzehnten Spezialisten darin, benachteiligten Menschen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Ob Berufsvorbereitung, Berufsausbildung oder berufliche Bildung: Beide Unternehmen unterstützen Menschen intensiv, um eine gute Chance auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen.

„Genau das wollen wir auch mit unserem neuen Projekt bieten, nämlich, Menschen in Arbeit bringen, die aus unterschiedlichen Gründen bisher oder länger schon außenvor waren“, sagt Tanja Frommert.

Das neue Projekt startet am 9. Januar. Interessierte Menschen können sich beim Jobcenter informieren, ob sie für das Projekt in Frage kommen.

Kontakt Jobcenter: Tel. 05651 2283-700; E-Mail: jobcenter-werra-meissner@jobcenter-ge.de

Zurück



Berufliches Ausbildungszentrum
Sudetenlandstraße 11
37269 Eschwege

  E-Mail Kontakt

Tel. 05651 992340